Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Autokäufe auch bei jungen Menschen beliebt: Kredite werden wieder wichtiger


Autokäufe auch bei jungen Menschen beliebt: Kredite werden wieder wichtiger

25.03.2015 21:00 von Nachricht Adventure (34)
Die urbane Mobilität ist geprägt von Bahn, Bus und Fahrrädern. Immer weniger junge Leute sind vermeintlich bereit, sich ein eigenes Auto anzuschaffen. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz hat der Jahresreport der Deutschen Automobil-Treuhand (DAT) den Autoherstellern und -käufern Erbauendes mitzuteilen: In einer repräsentativen Befragung gaben 94 Prozent der Generation unter 22 Jahre an, Freude am Fahren zu haben, dicht gefolgt von den bis 29-Jährigen. Besonders erstaunlich: Mit durchschnittlichen 28.330 Euro gaben die Leute 300 Euro mehr für einen Neuwagen aus, bei Gebrauchtwagen sogar 430 Euro mehr (9870 Euro). Im Endergebnis freute sich Automobilindustrie über 3.,04 Millionen neue Zulassungen, ein Plus von 3 Prozent.

Mit dieser Entwicklung steigt auch der Bedarf in Sachen Finanzierung. Bei den jungen und solventen Käufern stehen dabei Direktbanken mit speziellen Autokredite wie die Norisbank hoch im Kurs. Deren günstige Konditionen sind wichtiger denn je, denn die Dynamik im Leben der neueren Auto-Generation braucht viel Flexibilität. Variable Laufzeiten, Sondertilgungen und eine stetige Anpassung der Konditionen sind für viele junge Autokäufer sehr wichtig. Aber über alle Altersgruppen sind es vor allem die Gebrauchtwagen, die viele heute verstärkt über Kredite finanzieren wollen oder müssen. Die Anschaffungskosten von 11.000 Euro für einen durchschnittlichen Altwagen können viele immer seltener aus dem Eigenkapital leisten. Heute kommen fast 25 Prozent der Gebrauchten über Finanzierungen auf deutsche Straßen.

Mit 6,2 Jahren kaufen sich die Menschen wieder geringfügig ältere Modelle, die aber etwas weniger Laufleistung haben. Man sieht: Preis und Leistung stehen noch mehr im Fokus, als sie es ohnehin schon waren. Besonders der Markenhandel profitiert von dieser Entwicklung und nahm im vergangenen Jahr deutlich zu – er stieg von 33 auf 38 Prozent. Dabei stehen nicht unbedingt die Luxusmarken im Mittelpunkt des Interesses. Mittelklassewagen mit gehobenen Standards sind beliebt, aber auch kleinere Modelle für den urbanen Raum. Der VW Passat liegt auf Platz 2 der meistverkauften Autos 2014 (35.533) und ist damit ebenso beliebt wie beim Fachpublikum. Das hat den Passat auf dem Genfer Autosalon gerade erst zum „Car of the Year" gekürt, einer der begehrtesten Auszeichnungen in der Branche.


2009 VW Passat

Bildrechte: Flickr 2009 VW Passat Jyle Dupuis CC BY SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Sponsored Content

Kommentare (2)



Nachricht (n.a.) 11.02.2016 19:14

 

Nachricht (n.a.) 11.02.2016 19:14